Eine Woche mit dem iPad digital in der Schule – warum?

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Niklas Krupka und ich besuche zur Zeit die neunte Klasse des Gymnasiums am Silberkamp.
In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel und gern mit dem Thema Technik. So stellte ich mir irgendwann die Frage, wie es wäre, im Unterricht digital mitzuschreiben. Gesagt – getan.

Nun lief ich also für eine Woche nur mit meinem iPad Air 2, einem Tablet-Stift und einigen Büchern zur Schule.

Glücklicherweise hat das Schuljahr erst angefangen, sodass ich noch kaum bis gar keine Mitschriften in den Mappen hatte. In Erdkunde hat sich aber zum Beispiel schon ein Zettel angesammelt, den ich dann eingescannt habe.
Wie das auch mit dem Tablet oder Handy funktioniert, wird in einem späteren Blog-Beitrag erläutert.

Die Woche begann mit einer Doppelstunde Physik. Mein Physiklehrer teilte ein Blatt aus zum neuen Thema – das Hookesche Gesetz. Da mein iPad eine Kamera besitzt, musste ich es einfach nur scannen und konnte es dann weitergeben an meinen Sitznachbarn. Viel schneller als gedacht war ich damit fertig. Sofern dies weiter umgesetzt wird, könnten viele Bäume geschützt werden.

Auch dies ist ein Punkt, der mich bewegt hat, digital zu arbeiten.

Mitgeschrieben habe ich natürlich nicht auf Papier – das wäre ja „oldschool“. Mithilfe der App GoodNotes konnte ich alle Tafelbilder und Arbeitsaufträge sinnvoll strukturiert notieren. Sowas hat einen enormen Mehrwert in der Schule.

Als Hausaufgabe sollten wir das Arbeitsblatt beenden. Auch dafür gibt es viele Apps. Ich habe mich für „iStudiez Pro“ entschieden, da sie nahtlos mit all meinen Geräten kommunizieren kann. Dort sind also die Hausaufgaben eingetragen, die ich direkt nach der Schule abhaken konnte.

Es ist vorteilhaft, immer alles dabeizuhaben, um auch von unterwegs Sachen erledigen zu können.

Bitte lasst/ lassen Sie mich über die Kommentarfunktion wissen, welche Fragen zu dieser iPad-Woche bestehen.
Gern beantworte ich diese dann in Form eines Blog-Beitrags.

Ich wünsche Ihnen und Euch noch einen schönen Abend und morgen einen angenehmen Feiertag.

Niklas Krupka

Über Niklas Krupka 39 Artikel
Niklas Krupka ist Mitglied des Verbandes der niedersächsischen Jugendredakteure (VNJ) und Chefredakteur der Schülerzeitung „Der Silberkämper“. Er engagiert sich in der Jugendfeuerwehr als Kreisjugendsprecher und ist damit für über 1400 Kinder- und Jugendliche im Landkreis Peine zuständig. Bereits seit frühen Jahren interessiert er sich für Technik, sodass er mittlerweile ein ausgeprägtes Wissen hat.