Lohnt sich ein Smart-Keyboard für das Tablet?

Liebe Leserinnen und Leser,

bereits gestern berichtete ich über den Start meiner iPad-Zeit.

Es kam die Frage auf, ob eine Tastatur zum Tablet empfehlenswert sei.
Diese gibt es zum Beispiel in Form einer Hülle oder extern via Bluetooth oder USB(-C) Verbindungsmöglichkeit. Seit langer Zeit besitze ich für mein iPad Air 2 eine Smart-Keyboard-Hülle von Logitech.

Ich persönlich schreibe gern auf einer Tastatur, da ich im Tippen ziemlich schnell bin. Schließlich lernten wir alle im „Turbo-Tippen“ in der fünften Klasse das Schreiben ohne hinzuschauen.

Für den Unterricht halte ich jedoch eine Tastatur für überflüssig.

Ich konnte über lange Zeit feststellen, dass das Lernen viel effizienter ist, wenn man handschriftliche Notizen anfertigt und nicht alles einfach nur stur in einen Rechner schreibt. Daher präferiere ich definitiv einen Stift für das Tablet. Zur Zeit benutze ich den Wacom Bamboo Duo Stylus. Er eignet sich gut, da er ohne Bluetooth kommuniziert und daher eine eigentlich unbegrenzte Lebensdauer hat.
Es sei denn, die Spitze vorn geht kaputt…

Im Unterricht mit einem Stift zu Schreiben läuft sehr viel einfacher und flüssiger als mit einer Tastatur ab. Das liegt ganz einfach daran, dass ich an diese Ablauf schon gewöhnt bin.

Für lange Texte, die man sich nicht einprägen muss oder die für später nicht relevant sind, ist so eine haitische Tastatur toll.
Für die meisten anderen Fälle reicht aber auch die integrierte Tastatur des Tablets vollkommen aus. Schließlich soll ja auch in der Schule das handschriftliche Schreiben nicht verlernt werden.

Als Hausaufgabe war auch auf, eine Mindmap anzufertigen.
Klar geht das auch mit einem Stift, aber definitiv nicht so ordentlich wie mit richtiger Software.

Zu diesen Zwecken lohnt sich definitiv eine „richtige“ Tastatur.
Allerdings muss man sich hier die Frage stellen, wie häufig das vorkommt.
Ich konnte feststellen, dass das iPad auf der Tastatur beim Schreiben mit dem Stift ziemlich wackelt, weshalb man sich auf jeden Fall für eine Variante entscheiden sollte.

Abschließend lässt sich also festhalten, dass es nach nicht einfach ist, zu entscheiden, ob man dieses Gadget braucht.
Wer das nötige Budget hat und auch schon seine Anwendungszwecke kennt, sollte zugreifen.
Für den Rest sei aber gesagt, dass ein Stift besseres Lernen ermöglicht, günstiger ist und auch tolle Features wie unendliche Akkulaufzeit haben kann.

Ich wünsche einen schönen Tag der deutschen Einheit.

Niklas Krupka

Über Niklas Krupka 39 Artikel
Niklas Krupka ist Mitglied des Verbandes der niedersächsischen Jugendredakteure (VNJ) und Chefredakteur der Schülerzeitung „Der Silberkämper“. Er engagiert sich in der Jugendfeuerwehr als Kreisjugendsprecher und ist damit für über 1400 Kinder- und Jugendliche im Landkreis Peine zuständig. Bereits seit frühen Jahren interessiert er sich für Technik, sodass er mittlerweile ein ausgeprägtes Wissen hat.